Das Team

Das Team

Auf dieser Seite möchten wir zeigen, wer hinter der Website steckt und unsere ganz eigenen Sichtweisen zum Saarland präsentieren

ChristinaTussing
Christina Tussing

„Als gebürtige Saarländerin liegt mir unser Bundesland natürlich besonders am Herzen. Von Klein auf habe ich gelernt, was es bedeutet im Saarland zu leben: Übergänge von einfachen Bekanntschaften zu langjährigen Freundschaften sind fließend, Warmherzigkeit ist der primäre Umgangston, eine Offenheit gegenüber Neuem wird einem überall entgegengebracht und Entschleunigung ist ein gängiger Alltagsbegleiter. Dadurch hat das Saarland seinen ganz eigenen Reiz und Charme. Die Wege sind kurz und Kontakte langlebig. Eben darin liegen in meinen Augen die Chancen für einen Berufsstart im Saarland.“

„Als einzige im Team bin ich gebürtige Saarländerin. Während ich meinen Bachelor an der Universität des Saarlandes abgeschlossen habe, hat es mich für meinen Master and die htw saar verschlagen. In den Ferien habe ich seit meinem 18ten Lebensjahr immer wieder bei Festo in Sankt Ingbert gearbeitet und dadurch erste Erfahrungen im industriellen Kontext gesammelt. Vielleicht ist es gerade dem Industriecharakter des Saarlandes geschuldet, dass ich mich eben in diesem Bereich spezialisiert habe und von der allgemeinen BWL zur Logistik und dem Supply Chain Management gewechselt bin. Neben meinem Studium arbeite ich heute als Werkstudentin bei Bosch in Homburg und bin dort vor allem bei Themen rund um Logistik im Industrie 4.0 Kontext tätig. Nach meinem Studium schließe ich einen Berufseinstieg im Saarland nicht aus. Primäres Ziel ist es für mich, einen Job zu finden, der meinen Interessen entspricht und in dem ich als Arbeitnehmerin und Kollegin geschätzt werde.“

Content, Recherche und Kommunikation mit Unternehmen

DavidSchmidt
David Schmidt

„Als zugezogener Westfale ist mir früh aufgefallen wie klein das Saarland ist. Paradoxerweise sehe ich dies aber nicht als Nachteil an. Das Leben hier findet auf engem Raum statt, weswegen sich Kontakte und Bekanntschaften schnell entwickeln und besser gepflegt werden können. Speziell in meiner momentanen Wahlheimat Saarbrücken finden sich, aufgrund ihres Alleinstellungsmerkmals als Landeshauptstadt, viele kulturelle und wirtschaftliche Angebote, welche in Städten mitvergleichbarer Einwohnerzahl nicht zu finden sind. Außerdem ist das Saarland eines der Bundesländer welches die Digitalisierung am stärksten treibt, ohne dabei seinen Charakter zu ändern und seine Bodenständigkeit zu verlieren.“

„Nach Erlangung meines Abiturs im fernen Sauerland und Absolvierung meines Grundwehrdienstes begann ich 2011 mein Bachelorstudium an der Hochschule Trier. Dessen Höhepunkte waren ganz klar zwei Erasmussemester in Schweden und Finnland. In Trier nur als Nischendisziplin gelehrt, erkannte ich schnell mein Interesse an der Logistik und der Gradlinigkeit sowie Logik die sich dahinter verbirgt. Daher zog es mich zur Anfertigung der Bachelorthesis schließlich ins Saarland, genauer gesagt zum Institut für Produktions- und Logistiksysteme (IPL) in Saarbrücken. Einen Studienabschluss und viel Recherche später entschied ich mich dazu, meine bereits erlangten Kenntnisse in der Logistik durch ein Masterstudium zu vertiefen. Glücklicherweise bot mir die htw Saar mit „Supply Chain Management“ ein Masterstudienangebot genau nach meinen Vorstellungen. Dieser Master kombiniert mit meiner fortwährenden Beschäftigung als Assistent für Beratungsprojekte im IPL und meinem Engagement als studentischer Regionalgruppensprecher in der Bundesvereinigung Logistik stimmen mich zuversichtlich, nach Erlangen des Masterabschlusses meinen Platz im Berufsleben zu finden. In Hinsicht auf meinen zukünftigen Arbeitsplatz sind mir spannende Aufgabengebiete, Wertschätzung meiner Arbeit und Ideen sowie flexible Arbeitszeitmodelle wichtig.“

Technik und Erstellung der Website

SebastianHagmaier
Sebastian Hagmaier

„Obwohl ich erst seit kurzem Teil der saarländischen Community bin habe ich das Saarland schon tief in mein Herz geschlossen. Die herzliche Art der Menschen, der außergewöhnliche Dialekt und die kulinarischen Besonderheiten wie die Maggi- und Rigatoni-Esskultur haben ihren ganz eigenen Charme. Vor allem das Leben in der Landeshauptstadt Saarbrücken gefällt mir sehr, da hier sowohl zugezogene als auch viele heimische Studenten miteinander leben. Darüber hinaus liegt das Saarland geografisch gesehen in einer spannenden Umgebung, welches mein Logistiker-Herz höherschlagen lässt.“

„Ich komme aus Baden-Württemberg, genauer gesagt aus der Goldstadt Pforzheim. Dort habe ich nach meinem Abitur zunächst eine Ausbildung zum Finanzassistenten absolviert. Da ich anschließend einen Tapetenwechsel zum Bankwesen suchte tauschte ich Anzug und Krawatte gegen ein vierjähriges Bachelorstudium in BWL mit Schwerpunkt Einkauf und Logistik an der HS Pforzheim. Seit Anfang 2017 lebe ich nun in Saarbrücken. Hier studiere ich im Master Supply Chain Management an der HTW Saar. Für ein Studium im Saarland habe ich mich deshalb entschieden, da der Masterstudiengang SCM eine tolle Möglichkeit bietet meine erworbenen Kenntnisse aus dem Bachelorstudium zu vertiefen. Gleichzeitig ermöglicht das Saarland auch nach meinem Studium optimale Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufseinstieg in einer attraktiven Unternehmenslandschaft, welche sich neben bekannten Global Playern auch durch ein breites Angebot an Start-ups und erfahrenen Klein-und Mittelstandsunternehmen auszeichnet.“

Content, Recherche und Kommunikation mit Unternehmen

MarioBachmann
Mario Bachmann

„Am Saarland gefallen mir besonders das gemütliche Leben und die herzliche und zuvorkommende Art der Menschen. Außerdem mag ich die naturbelassene Umgebung sowie die kulinarischen „Besonderheiten “des Saarlandes. Die Leute kennen sich untereinander, was ein ganz bestimmtes persönliches Flair mit sich bringt. Dieser direkte Kontakt, unter anderem auch an den Hochschulen und innerhalb der Unternehmen, war einer der Hauptgründe, weshalb ich an eine saarländische Hochschule gegangen bin. Ich bereue diese Entscheidung bis heute in keinster Weise und kann es jedem Unentschlossenen nur weiterempfehlen.“

Ich komme aus Kaiserslautern, habe aber mittlerweile eine eigene Wohnung in Saarbrücken. Vor meinem Bachelorstudium an der htw Saar habe ich eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann absolviert. Meine Schwerpunkte während des BWL-Studiums waren Logistik und Rechnungswesen. Hierbei wurde mein Interesse an logistischen Zusammenhängen verstärkt, sodass ich mich dazu entschieden habe, das Masterstudium „Supply Chain Management“ an der htw Saar anzuhängen. Nebenbei arbeite ich in den Semesterferien im Bereich „Verpackung & Versand“ eines mittelständischen Unternehmens im Raum Kaiserslautern. Meine Ziele liegen im Erlangen eines guten Studienabschlusses sowie einer interessanten und herausfordernden Arbeitstätigkeit, die sich direkt an das Studienende anschließt. Dabei könnte ich mir ein längerfristiges Arbeiten und Verbleiben im Saarland aufgrund der Nähe zu meiner Heimat (RLP) und den zahlreichen attraktiven Unternehmen durchaus vorstellen. Meine bisherigen Eindrücke und Erlebnisse im Saarland waren durchweg positiv und ich habe darüber hinaus während der Studienzeit gute Freunde dazugewonnen.

Content und Recherche

LukasJansen
Lukas Jansen

„Ursprünglich komme ich aus dem Rheinland und lebe nun seit Anfang dieses Jahres im Saarland. Freunde und Bekannte haben mich anfangs häufig gefragt, warum denn ausgerechnet das Saarland? Darauf kann ich Ihnen mittlerweile antworten, dass ich die Kompaktheit dieser Stadt und dieses Bundeslandes kennen und schätzen gelernt habe. Die Offenheit und Kontaktfreudigkeit der Saarländer haben mich ebenso positiv überrascht wie auch die Vielzahl an kulturellen und sportlichen Angeboten. Das positive Bild was ich in meiner bisherigen Zeit hier erhalten habe, werde ich wo immer es geht in die weite Welt hinaus tragen.“

„Nach meiner Zeit auf dem Gymnasium wusste ich nicht so recht, wie es weitergehen soll. Ich wollte nicht direkt studieren, also entschied ich mich für eine kaufmännische Ausbildung. Da ich schon seit Kindestagen fasziniert von Flugzeugen war, entschied ich mich für eine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung bei einem international tätigen Unternehmen am Köln Bonner Flughafen. Während der zweieinhalbjährigen Ausbildung wurde mir klar, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen hatte. Mit Beendigung der Ausbildung hatte ich dann die Wahl, weiterarbeiten oder erstmal studieren. Nach gründlicher Überlegung entschied ich mich für ein Studium. Dass ich meinen Bachelor in Logistikmanagement in Köln begann, war für mich die logische Schlussfolgerung aus meiner Ausbildung. Nach drei Jahren Studium stand ich erneut vor der Frage, wie es weitergehen soll. Da ich durch mein Studium immer neue Einblicke in die Logistik erlangte und so mein Interesse immer mehr geweckt wurde, suchte ich nach einem passenden Masterstudiengang. An der htw saar wurde ich mit dem Master in Supply Chain Management fündig.“

Bilder, Grafiken, Lizenzen und Content

ChristinaTussing
Christina Tussing

„Als gebürtige Saarländerin liegt mir unser Bundesland natürlich besonders am Herzen. Von Klein auf habe ich gelernt, was es bedeutet im Saarland zu leben: Übergänge von einfachen Bekanntschaften zu langjährigen Freundschaften sind fließend, Warmherzigkeit ist der primäre Umgangston, eine Offenheit gegenüber Neuem wird einem überall entgegengebracht und Entschleunigung ist ein gängiger Alltagsbegleiter. Dadurch hat das Saarland seinen ganz eigenen Reiz und Charme. Die Wege sind kurz und Kontakte langlebig. Eben darin liegen in meinen Augen die Chancen für einen Berufsstart im Saarland.“

„Als einzige im Team bin ich gebürtige Saarländerin. Während ich meinen Bachelor an der Universität des Saarlandes abgeschlossen habe, hat es mich für meinen Master and die htw saar verschlagen. In den Ferien habe ich seit meinem 18ten Lebensjahr immer wieder bei Festo in Sankt Ingbert gearbeitet und dadurch erste Erfahrungen im industriellen Kontext gesammelt. Vielleicht ist es gerade dem Industriecharakter des Saarlandes geschuldet, dass ich mich eben in diesem Bereich spezialisiert habe und von der allgemeinen BWL zur Logistik und dem Supply Chain Management gewechselt bin. Neben meinem Studium arbeite ich heute als Werkstudentin bei Bosch in Homburg und bin dort vor allem bei Themen rund um Logistik im Industrie 4.0 Kontext tätig. Nach meinem Studium schließe ich einen Berufseinstieg im Saarland nicht aus. Primäres Ziel ist es für mich, einen Job zu finden, der meinen Interessen entspricht und in dem ich als Arbeitnehmerin und Kollegin geschätzt werde.“

Content, Recherche und Kommunikation mit Unternehmen